Anleitungen


 

Kostenlose Anleitungen

Magic Ring Häkelanleitung

Mit dem magic ring beginnen Sie runde Häkelarbeiten ohne lästiges Loch in der Mitte. Das ist ideal für Amigurumis oder kleine Bälle. Nach dem Ausstopfen sieht man so die Füllwatte nicht mehr und es rutscht auch nichts mehr raus.
 
Anleitung:
https://drive.google.com/open?id=0B7LT3pmVh7h3anBIZ0JVWlFxbVE

Schlingenmaschen
Wenn's besonders flauschig werden soll: Anleitung für Schlingenmaschen:





Biegeplüschfiguren

Anleitung unter:
Ich schreibe hier nur die Anleitung für das Muster, das wird kein Kleidungsstück oder ähnliches.
  • Schlagen Sie Maschen an. Für dieses spezielle Muster muss die Maschenanzahl durch 6 teilbar sein. Zum Ausprobieren reichen 18 oder 24 Maschen aus.
  • Stricken Sie 3 Reihen obenauf rechts. (1. Reihe re, 2.Reihe li, 3. Reihe re)
  • Die 4. Reihe (Rückreihe) stricken Sie rechts.
  • Jetzt kommt die erste Musterreihe. Stricken Sie immer 1 Masche rechts 4 Umschläge. So arbeiten Sie sich durch die ganze Reihe. Nach der letzten Masche kommen keine Umschläge mehr.
  • Rückreihe: Heben Sie die erste Masche ab. Ziehen Sie die 4 Umschläge von der Nadel. Die nächste gestrickte Masche heben Sie wieder ab, anschließend die Umschläge abziehen. Das machen Sie so lange, bis Sie 6 abgehobene Maschen auf der rechten Nadel haben.
  • Ziehen Sie die 6 Maschen so lang, wie es geht. Achten Sie darauf, dass alle Fäden ordentlich nebeneinander liegen.
  • Schieben Sie diese langen Maschen auf die linke Nadel zurück.
  • Ziehen Sie von diesen 6 langgezogenen Maschen die 3 rechten Maschen unter den 3 linken Maschen durch, so dass sich die 6 Maschen überkreuzen. Passen Sie wieder auf, dass alle Fäden schön ordentlich liegen.
  • Stricken Sie diese 6 überkreuzten Maschen rechts ab.
  • Heben Sie die nächsten 6 Maschen wieder ab und ziehen Sie die Umschläge dazwischen ab. Anschließend überkreuzen Sie auch diese Maschen wieder. 
  • So stricken Sie die ganze Reihe ab. Diese Reihe ist zu Anfang etwas "tüdelig", man hat den Bogen aber ganz schnell raus.
  • Diese 6 Reihen wiederholen Sie nun fortlaufend.
Diese überkreuzten Fallmaschen funktionieren natürlich auch mit 3 oder 5 Umschlägen oder mit nur 4 Maschen, die Sie überkreuzen. Probieren Sie aus, was Ihnen am besten gefällt.

----------------------------------------------------------------------------------

Kaufanleitungen

Die folgenden Anleitungen bekommen Sie über den Link am Ende der jeweiligen Beschreibung.

Frosch, Häkelanleitung

Dieser lustige grüne Geselle wird ca. 20 cm groß. Er ist ideal als kleines Mitbringsel oder Taschenbaumler oder einfach nur für Froschliebhaber. Der Frosch ist leicht nachzuarbeiten. Mit der ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung und den vielen Fotos gelingt er auch Einsteigern. Sie sollten Luftmaschen und feste Maschen häkeln können. Dazu kommt noch Zu- und Abnehmen und schon kann es losgehen. Am Ende der Anleitung finden Sie meine Kontaktdaten, so das Sie mich um Rat fragen können, falls es mal nicht weitergeht. Die Anleitung ist 15 Seiten lang und hat 24 Fotos. Viel Spaß beim Häkeln!
Kleine Anhänger, Kräuter-Anhänger



 Diese Anhänger für Ketten oder Ähnliches können Sie ganz einfach aus selbst härtender Modelliermasse selbst basteln. Auch Ihren Kindern oder Enkeln wird es viel Spaß machen, bei einem Spaziergang in der Natur oder einer Entdeckungsreise im Garten, Kräuter, Gräser und kleine Blumen zu sammeln und dann diese kreativen Anhänger damit zu schmücken. Die Schritt-für-Schritt Anleitung enthält 9 Seiten mit 16 Fotos. Bei Fragen können Siemich jederzeit kontaktieren. Meine mailadresse ist in der Anleitung enthalten.
zur Anleitung:

Eule, Strickanleitung
Diese Eule können Sie schnell nacharbeiten. Obwohl sie anspruchsvoll aussieht, ist die Eule leicht zu stricken. Mit der ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung und den vielen Fotos gelingt sie auch Einsteigern. Sie sollten rechte und linke Maschen in Runden und Reihen stricken und zu - und abnehmen können. Die Augen, der Schnabel und die Augenbrauen sind gehäkelt. Dazu häkeln Sie Luftmaschen und feste Maschen. Wie Sie die Ohrenfransen und das Brustgefieder einknüpfen, zeige ich Ihnen in dieser Anleitung. Ihre Eule wird ungefähr 18 cm groß. Die Anleitung ist 21 Seiten lang und hat 41 Fotos.
zur Anleitung: 

Die kleinen Wolkenschäfchen können Sie leicht nacharbeiten. Sie brauchen nur Luftmaschen und feste Maschen häkeln können. Wie die Schlingenmaschen gehäkelt werden, lernen Sie in dieser Anleitung. Die Schäfchen werden, wenn Sie mittelstarke Wolle (Lisa) verwenden, ca. 7 cm hoch und 9 cm lang. Ob Sie die kleinen Kerlchen lieber Weiß/Himmelblau oder Himmelblau/Weiß häkeln, bleibt Ihnen überlassen. 
zur Anleitung:
https://www.crazypatterns.net/de/items/12462/wolkenschaefchen 

Küken mit Ei 


Das Küken und sein Ei werden mit festen Maschen gehäkelt. Dazu sollten Sie Luftmaschen und feste Maschen häkeln können. Damit Ihr Küken schön flauschig wird, lernen Sie in dieser Anleitung Schlingenmaschen zu häkeln. Ebenfalls enthalten ist eine kurze Anleitung zum Häkeln eines Magic Ring. Wenn Sie mittelstarke Wolle verwenden, wird Ihr Küken ca. 6 cm und das Ei ca. 10 cm hoch.
zur Anleitung:
https://www.crazypatterns.net/de/items/12390/kueken-mit-ei

Bunte Herbstblätter
Gestalten Sie sich Ihre eigenen Herbstblätter aus Ton oder selbsthärtender Modelliermasse. Es ist ganz einfach und macht auch Ihren Kindern und Enkeln viel Spaß.
In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Bildern zeige ich Ihnen wie es geht.
Als herbstliche Deko oder kleines Schälchen sind die Blätter ein Hingucker. Modellieren Sie gleich mehrere Blätter. So haben Sie immer ein kleines Geschenk oder Mitbringsel parat. Viel Spaß beim Basteln.
Sollten Fragen auftreten, stehe ich gern zu Ihrer verfügung.
zur Anleitung:
https://www.crazypatterns.net/de/items/3452/bunte-herbstblaetter



 

 

 












 

 

 2 Socken mit einer Rundstricknadel stricken

 Material: 2 x 50g Sockenwolle

1 Rundstricknadel in passender Nadelstärke, Länge des Seils mindestens 80cm.
Bei der Maschenprobe sollten 32 Maschen 10cm ergeben.
  1. Schlagen Sie zuerst die Hälfte der Maschen für den ersten Socken an (30). Lassen Sie dieses Wollknäuel einfach liegen.
  2. Nehmen Sie jetzt das zweite Knäuel Wolle und schlagen damit alle 60 Maschen für den zweiten Socken an.
  3. Dann schieben Sie alle Maschen des zweiten Socken von der Nadelspitze auf das Nadelseil.
  4. Zählen Sie 30 Maschen (die Hälfte) ab.


  1. Ziehen Sie jetzt das Seil als Schlaufe zwischen Masche 30 und Masche 31 heraus. Das ist die Wunderschlinge oder Magic Loop.

    Sie haben jetzt auf der Nadel: 30 Maschen des zweiten Socken, dann die Schlaufe, dann die restlichen 30 Maschen des zweiten Socken und noch die 30 Maschen des ersten Socken.
  1. Lassen Sie jetzt das zweite Knäuel liegen.
  2. Schlagen Sie nun noch einmal mit dem ersten Knäuel auf dieser Nadel 30 Maschen für den ersten Socken an. Sie sollten jetzt links die Schlaufe und rechts die beiden Nadelspitzen mit je 30 Maschen der beiden Socken haben.

  1. Jetzt brauchen Sie nur noch die hintere Nadelspitze nach rechts herausziehen und können nun wie gewohnt die vordere Nadel abstricken. Ziehen Sie die Nadel nicht zu weit, es muss links noch eine Schlaufe bleiben. Stricken Sie die Maschen des ersten Socken mit dem ersten Knäuel und die Maschen des zweiten Socken mit dem zweiten Knäuel. Sie können, wie bei Sockenschäften üblich, 2re, 2li oder auch jedes andere Muster stricken.



  1. Wenn Sie an der Schlaufe angekommen sind, wenden Sie die ganze Arbeit. Die Nadelspitzen sind wieder rechts, die Schlaufe links. Sie ziehen die hintere Nadel wieder heraus und stricken mit dem zweiten Knäuel weiter am zweiten Socken. Haben Sie die erste Runde des zweiten Socken fertig, stricken Sie die Runde mit dem ersten Knäuel auch beim ersten Socken fertig.




  1. Die erste Runde ist geschafft! Jetzt wieder wenden, hintere Nadel herausziehen und weiterstricken.
  2. So machen Sie weiter, bis die Schäfte lang genug sind.

Ferse und Fuß

Wie Sie die Ferse stricken, bleibt Ihnen überlassen. Ich beschreibe hier die klassische oder Käppchenferse. Es geht aber auch mit einer Bomerangferse oÄ.
  1. Die Ferse stricken Sie nur über die Maschen der hinteren Nadel. Die vordere Nadel lassen Sie liegen. Sie ziehen jetzt die vordere  Nadelspitze heraus. Stricken Sie damit die hintere Nadel in einer Rückreihe mit linken Maschen ab, wieder wenden.
  2. Die nächste Reihe stricken Sie rechts. Stricken Sie insgesamt 30 Reihen obenauf rechts. (Hinreihen rechts und Rückreihen links stricken.) Sie brauchen so viele Reihen, wie Sie Maschen pro Ferse (hier 30) haben. Fertig ist die Fersenwand.
  3. Das Käppchen stricken Sie zuerst nur für den ersten Socken. Dazu stricken Sie 11 Maschen (li,da es eine Rückreihe ist) dann 2 Maschen zusammen, dann wenden.
  4. Jetzt 1 Randmasche, 3 Maschen stricken (re), 2 zusammen, wenden.
  5. Wieder 1 Randmasche, 4 Maschen stricken (li), 2 Maschen zusammen und wenden.
  6. 1 Randmasche stricken, 5 Maschen (re), 2 zusammen, dann wenden, nach diesem Schema geht es weiter, bis keine Maschen zum Zusammenstricken mehr da sind.
  7. Jetzt machen Sie mit dem zweiten Socken weiter. Stricken Sie hier das Käppchen genauso wie eben.
  8. Bevor Sie weitermachen, ziehen Sie die Schlingen in die Mitte der Ferse und in die Mitte des Oberfußes (Auf der vorderen Nadel).
  9. Jetzt arbeiten Sie wieder mit allen Maschen und beiden Nadeln.
  10. Auf der hinteren Nadel stricken Sie aus den Randmaschen der Seitenrändern der Fersenwände jeweils 15 Maschen aus den Randmaschen heraus. Das wird der Spann.
  11. Auf der hinteren Nadel haben Sie nun viel mehr Maschen als auf der vorderen. Um das auszugleichen, stricken Sie in jeder 2. Runde bei beiden Socken 15 Maschen, dann 2 zusammen und dann die restlichen Maschen.
  12. Diese Abnahmen stricken Sie so lange, bis für jeden Socken auf pro Nadel wieder 30 Maschen sind.
  13. Jetzt stricken Sie in Runden weiter.
  14. Wenn der Fußteil lang genug ist, beginnen Sie mit den Spitzen. Stricken Sie dazu jeweils die ersten beiden und die letzten beiden Maschen jedes Socken auf beiden Nadeln zusammen.
  15. Wiederholen Sie diese Abnahmen in jeder zweiten Reihe, bis 8 Maschen überbleiben.
  16. Schneiden Sie die Fäden ab, ziehen Sie sie durch.
Fertig sind 2 Socken auf einen Streich.
Bei Fragen oder Falls Probleme auftauchen, melden Sie sich einfach: postmaster@chpeglow.de
oder 038788 50882. Und nun viel Spaß beim Stricken.




Anleitung „Fussel“





Material: Wollreste, Für den Fussel auf dem Foto habe ich einen Rest Fransengarn verwendet.
Füllwatte
Häkelnadel, Sticknadel


Körper
  • Beginnen Sie mit 3 Luftmaschen, die Sie zu einem Ring schließen.
  • In der ersten Runde häkeln Sie in jede Luftmasche 2 feste Maschen (6 feste Maschen)
  • 2. Runde: immer 1 feste Masche, eine Masche verdoppeln (9 Maschen)
  • 3. Runde immer 2 feste Maschen, eine Masche verdoppeln (12 Maschen)
  • 4. Runde immer 3 feste Maschen, eine Masche verdoppeln (15 Maschen)
  • 5. Runde immer 4 feste Maschen, eine Masche verdoppeln (18 Maschen)
  • 6. Runde immer 5 feste Maschen, eine Masche verdoppeln (21 Maschen)
  • Falls Ihnen Ihr Fussel noch nicht dick genug ist, machen Sie einfach so weiter 6 feste Maschen/verdoppeln, 7 feste Maschen/verdoppeln usw.
  • Dann 4 Runden feste Maschen.
  • 11. Runde immer 5 feste Maschen, zwei Maschen zusammenhäkeln (18 Maschen)
  • 12. Runde immer 4 feste Maschen, zwei Maschen zusammenhäkeln (15 Maschen)
  • 13. Runde immer 3 feste Maschen, zwei Maschen zusammenhäkeln (12 Maschen)
  • 14. Runde immer 2 feste Maschen, zwei Maschen zusammenhäkeln (9 Maschen)
  • Ausstopfen
  • 15. Runde immer 1 feste Masche, zwei Maschen zusammenhäkeln ( 6 Maschem)
  • 16. Runde immer zwei Maschen zusammenhäkeln
  • Durch die letzten 3 Maschen ziehen Sie den Faden und vernähen ihn.


Nase
  • Häkeln Sie wieder 3 Luftmaschen und schließen sie zum Ring
  • 1. Runde in jede Luftmasche häkeln Sie 2 feste Maschen (6 Maschen)
  • 2. Runde 2 feste Maschen, eine Masche verdoppeln (8 Maschen)
  • 3. Runde 2 feste Maschen, 2 Maschen zusammenhäkeln (6 Maschen)
  • Ausstopfen
  • 4. Runde immer 2 Maschen zusammenhäkeln
  • Faden durchziehen, etwas länger abschneiden, dann können Sie ihn gleich zum Annähen verwenden.


Füße
  • Häkeln Sie 3 Luftmaschen und schließen sie zum Ring
  • In der ersten Runde häkeln Sie in jede Luftmasche 2 feste Maschen (6 feste Maschen)
  • 2. Runde: immer 1 feste Masche, eine Masche verdoppeln (9 Maschen)
  • 3. Runde immer 2 feste Maschen, eine Masche verdoppeln (12 Maschen)
  • 4. Runde immer 2 feste Maschen, zwei Maschen zusammenhäkeln (9 Maschen)
  • 5. Runde immer 1 feste Maschen, zwei Maschen zusammenhäkeln (6 Maschen)
  • Ausstopfen
  • 3 feste Maschen, wenden
  • 3 feste Maschen, wenden
  • 3 feste Maschen
  • Faden durchziehen, etwas länger abschneiden, dann können Sie ihn gleich zum Annähen verwenden.
  • Mit der „Zunge“ aus den 3 Reihen fester Maschen, können Sie die Füße an der Unterseite des Körpers annähen. Damit ist Fussel standfester.


Alle Teile zusammennähen.
Das Gesicht aufsticken.
Sie können noch eine kurze Luftmaschenkette häkeln und als Öse oben auf dem Körper annähen.