Freitag, 9. Dezember 2016

Noch eine Eule,

dieses mal komplett nadelgefilzt. Nur die Augen sind aus Glas und den Schnabel habe ich mit selbsthärtender Modelliermasse geformt. Hat etwas länger gedauert, hat mir aber auch viel Spaß gemacht.


Mittwoch, 7. Dezember 2016

Montag, 14. November 2016

Kleine Weihnachtsbastelei

So langsam sollten Sie mit dem Basteln Ihrer Weihnachtsdeko beginnen. Wie wäre es dieses Jahr mit diesen lustigen Rentieranhängern? Sie sind schnell gemacht und Sie brauchen auch nicht viel Material dazu. Ein paar Erdnüsse, etwas Farbe, ein paar kleine Zweige und wenn vorhanden kleine rote Halbperlen oder Perlen. Sie können die Nase aber auch einfach aufmalen.
Ihre Kinder oder Enkel basteln bestimmt gern mit!


Freitag, 14. Oktober 2016

Lust auf Zeichnen?

Nach dem Erfolg des Vier-Jahreszeiten-Marktes in Uenze
soll der Zeichenkurs ab November wieder aufleben.
In 5 Doppelstunden können Sie als Einsteiger oder Fortge-
schrittener die Grundlagen des Zeichnens lernen.

Der Kurs läuft vom 03.11. bis 01.12.2016 jeweils Donnerstags

von 14.00 bis 16.00 Uhr auf dem Hof des Vier-Jahreszeiten-
Marktes bei Familie Winkelmann in Uenze. (Uenzer Dorfstr. 2)

Der Kurs zu 5 Doppelstunden kostet 80,00 Euro.
Sie bringen bitte Zeichenmaterial (Papier und Stift) und Spaß
am Zeichnen mit.

Bitte unbedingt anmelden unter 038788 994024 oder
038784 90484 oder postmaster@chpeglow.de
http://prignitzer-kunstwerkstatt.blogspot.com

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Filznadel trifft Stricknadel

Wenn eine Filznadel auf ein Spiel Stricknadeln trifft und noch etwas Wolle dazukommt kommt folgendes dabei heraus:


Mittwoch, 28. September 2016

Spatzen

Diese Spatzen sind wärend des letzten Zeichenkurses hier in Reckenzin entstanden. Einfach mit Bleistift auf Druckerpapier.


Freitag, 9. September 2016

Montag, 8. August 2016

Spinntreffen in Garz

Am Sonnabend war ich in Garz bei Havelberg zum Spinntreffen. Wie immer, wenn Spinner auf einem Haufen sind, war es sehr lustig und vor allem sehr kreativ. Es wurde nicht nur gesponnen, sondern auch viel gewebt. Interessant war, was jeder so aus den verschiedenen Fasern macht.
Normalerweise verspinnt niemand Heidschnuckenwolle, weil die viel zu hart und kratzig ist. Die Garzer weben damit und dann werden tolle Taschen draus. Man muss nur Ideen haben!
Gefilzt wurde vor Ort nicht, aber es gab einige Stände mit sehr schönen Filzsachen. Darunter ein Hutmodel, das man, bzw. Frau, auf acht verschiedene Weisen tragen kann.
In einer kleinen Modenschau konnte jeder der wollte seine selbstgefertigen Stücke zeigen.
Hier im Bild eine Tellerweste, locker gehäkelt, für kühle Sommer- oder warme Herbsttage. Mir gefallen daran hauptsächlich die verwendeten Naturfarben.



Mittwoch, 3. August 2016

Neue Anleitung

Ich habe eine Häkelanleitung für einen Frosch geschrieben. So sieht der kleine Hüpfer aus, wenn er fertig ist.

DieAnleitung gibt es hier:
https://www.crazypatterns.net/de/items/17658/frosch-haekelanleitung

Mittwoch, 27. Juli 2016

Bauarbeiten

Im Moment bin ich dabei in den Ausstellungsräumen einiges umzubauen. So langsam nimmt es Formen an.


Donnerstag, 7. Juli 2016

Manchmal findet man im Netz gehäkelte Sachen, die man gern nacharbeiten möchte. Oft gehört dann nur eine Häkelschrift dazu, bei der die Symbole nicht erklärt sind. Spätestens dann wird's schwierig. Hier eine kleine Hilfe:


Dienstag, 14. Juni 2016

Nadelfilzen

Filzen war eigentlich nie so mein Ding. Ich habe mir vor Jahren eine Kette aus weißen Schneesternen gefilzt. Einfach mit einer Ausstechform und Filznadel und natürlich Wolle. Die hängt jeden Winter als Deko an der Küchentür. Das war es dann aber auch schon mit meinen Filzaktivitäten.
Bis, ja bis ich vor einiger Zeit auf Pinterest einen gefilzten amerikanischen Specht sah! Der sah so echt und so toll aus. Das musste ich natürlich auch probieren. Angefangen habe ich damit, die Augen meiner Strickeulen zu filzen. Dann habe ich mich an etwas aufwändigeres gewagt.
 Es hat etwas länger gedauert, aber das ist dabei herausgekommen:


Donnerstag, 26. Mai 2016

Die Farbexperimente gehen weiter

Von meinen Sonnenfärbungen sieht bis jetzt der dunkelblaue Flieder am erfolgversprechendsten aus. Leider macht sich die Sonne im Moment etwas rar, also heißt es abwarten!


Dienstag, 24. Mai 2016

Färben mit der Sonne

Sonnenfärbungen sind ganz einfach. Sie schichten abwechselnd die Färberpflanze und die gebeizte Wolle in ein möglichst großes Glasgefäß. Ein Einweckglas eignet sich sehr gut dazu. Dann füllen Sie das Glas bis zum Rand mit Wasser. Jetzt noch den Deckel drauf, egal ob mit Bügel oder zum Schrauben und das Ganze für 3 bis 4 Wochen in die Sonne stellen. Das war es schon. Jetzt brauchen Sie nur noch abwarten.
Nachdem die Wolle die farbe angenommen hat, nehmen Sie sie heraus und spülen sie, bis das Wasser klar bleibt.


Montag, 23. Mai 2016

Färben mit Löwenzahnblüten II

Ich habe jetzt das Rezept zum Färben mit Löwenzahnblüten gefunden. Eigentlich ganz simpel. Die Blüten aufkochen, alles abkühlen lassen, Blüten abseihen, gebeizte Wolle rein und nochmal heiß machen, nicht kochen.
Ich hab es fast so gemacht. Die Blüten hatten gekocht und die Suppe stand zum Abkühlen da. Ich hatte mir die Wolle schon hingelegt. Irgendwie war mir die Wolle ständig im Weg und deshalb habe ich sie einfach schon in die Brühe mit den Blüten gelegt. Und siehe da - es dauerte gar nicht lange und die Wolle wurde Gelb!
Ich habe das ganze nur noch abkühlen lassen, nicht mehr erwärmt und dann ausgespült. Es funkioniert.

Rechts die gefärbte Wolle

Donnerstag, 19. Mai 2016

Das neueste vom Zeichenkurs

Gestern haben meine Trainees nun versucht, den Gegenständen auf dem Papier eine räumliche Form zu geben. Angefangen haben wir mit einfachen Schalen. Daraus wurden dann entweder Schüsseln, Wannen oder Designerstücke. Bei tassen erwies sich der Henkel als besonders schwierig.
Eine besondere Herausforderung stellten dann Blumen und Grashalme dar. Es ist gar nicht so einfach, die Blütenblätter so zu biegen, wie man sie haben möchte.
Am Ende waren aber alle Stolz auf das, was sie gezeichnet hatten.


Mittwoch, 18. Mai 2016

Neue alte Schäfchen

Ich hab mal wieder die Schäfchenanleitung aus aus einem uralten Lavendelschaf rausgekramt.
Die Knöpfe sind mir dazu neu eingefallen.


Mittwoch, 11. Mai 2016

Manuel

Manuel ist jetzt endlich fertig geworden. Die Anleitung ist aus der "We love Amigurumi Volume 3". Das Gesicht habe ich etwas anders gemacht. So gefällt es mir besser.


Donnerstag, 5. Mai 2016

Erster Zeichenkurs

Gestern war es nun soweit. Der erste Zeichenkurs hat angefangen. Als erstes musste etwas Theorie sein. Aber nur kurz. Eine kleine Einführung in Zeichenmaterial und dann ging es mit Linien weiter.
Spannend waren für alle Teilnehmer die Übungen zur tastenden Linie.
Alle waren mit viel Begeisterung und Spaß dabei. Nächste Wochegeht es weiter.



Montag, 2. Mai 2016

Spinntreffen mit Spinnwettbewerb


Prignitzer Spinntreffen

am
03.07.2016
findet in
Blüthen (OT von 19357 Karstädt)
das Prignitzer Spinntreffen statt.

Im Rahmen der Kreistierschau lädt der Prignitzer Kunsthandwerker e.V. alle Spinnerinnen und Spinner von nah und fern zum Treffen, Klönen und einem kleinen Wettkampf ein.
Sieger wird, wer in der vorgegebenen Zeit den längsten Faden spinnt.
Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und ein kleines Andenken.
Die drei Erstplatzierten bekommen einen Preis.

Wir treffen uns um 10.00Uhr Uhr auf dem Reitplatz in Blüthen.
Startgeld: 5,00 €

Mitzubringen sind gute Laune und ein Spinnrad.
Jeder, der am Wettbewerb teilnimmt, kann seine Wolle oder daraus selbst Gefertigtes auf einem kleinen Basar kostenlos präsentieren und verkaufen.
Jeder, der am Wettbewerb bzw. Basar teilnehmen möchte meldet sich bitte bis 19.06.2016 unter
Tel. 038780 7278 oder
postmaster@chpeglow.de
an.

Freitag, 29. April 2016

Ratteninvasion

Meine neuen Mitbewohner:

Ich habe sie nach einer Anleitung aus der "We love Amigurumi" Meine besten Häkelfreunde Volume 3 gehäkelt. Beide Ratten sind mit der gleichen Maschenanzahl gehäkelt, nur mit unterschiedlich starker Wolle. Deshalb der Größenunterschied.
Im Moment arbeite ich an Manuel dem Lama, auch aus diesem Heft.

Montag, 25. April 2016

Färben mit Löwenzahnwurzel

Vor ein paar Tagen habe ich auf einer INternetseite gelesen, dass man mit Löwenzahnwurzel Wolle färben kann. Es sollte bei gebeizter Wolle ein Rot/Magenta aufziehen. Das musste ich natürlich gleich ausprobieren! Leider stand kein genaues Rezept dabei.
Also habe ich Wurzeln ausgegraben. Im Moment blühen die so schön und sind entsprechend leicht zu finden. Die Wurzeln habe ich dann gewaschen, kleingeschnitten und über Nacht eingeweicht. Am nächsten Tag kam dann die Wolle dazu und ich habe alles leicht köcheln lassen. Als nach 30 Minuten immer noch nichts passiert war (Die Wolle war so weiß wie vorher.), habe ich, leicht von Panik ergriffen, Essig dazugegeben. Alles noch weiter köcheln lassen - und es passierte immer noch nichts!
Als ich, nachdem die Wolle abgekühlt war, in den Topf gesehen habe, war die Wolle nun Hell- bis Dunkelgrau mit einem leichten Grünschimmer. Das war zwar nicht das, was ich erwartet hatte, aber immerhin etwas.
Vielleicht war auch nur der Zeitpunkt falsch. Ich versuche es später noch eimal. Vielleicht lagert sich der Farbstoff ja erst im Laufe des Jahres ein.

links die gefärbte Wolle, rechts weiße ungefärbte Wolle

Montag, 11. April 2016

Neues aus der Eulerei

In meiner Eulerei ist Zuwachs eingetroffen. Die Augen habe ich zum Teil nadelgefilzt.


Donnerstag, 17. März 2016

Zeichenkurs

Am 04.05. starte ich in Uenze mit einem Zeichenkurs für Einsteiger. Max. 6 Personen, dann kann ich mich intensiv mit jedem einzelnen beschäftigen.
Der Kurs läuft über 5 Wochen, jeden Mittwoch 2 Stunden zum Preis von 80,00 €.
Mitzubringen sind Zeichenwerkzeug (Bleistift, Papier) und Spaß am Zeichnen.
Bitte unter 038788 994024 oder postmaster@chpeglow.de anmelden.
Inhalt: Zeichenmaterial, Linienführung, Grundformen, Licht und Schatten, Perspektive, 3D, Bildgestaltung, Körper und Körperproportionen

Dienstag, 15. März 2016

Kleines Tutorial

Heute gibt es auf dem Eierblog http://KunstAmEi.blogspot.com ein kleines Tutorial zum Thema Ausgepustete Eier färben. Viel Spaß dabei!

Montag, 14. März 2016

Kunst am Ei 2016

Nun ist schon wieder alles vorbei. Nach wochenlanger Vorbereitung geht es dann immer ganz schnell. Aber es hat, wie immer, großen Spaß gemacht.
In einer angenehm entspannten Atmosphäre bestaunten die zahlreich erschienenen Besucher die ausgestellten Eier. Wie immer tauchten viele Fragen auf. Ich denke, dass ich sie alle zur Zufriedenheit beantworten konnte.
So manches Ei fand dabei ein neues Zuhause und ich hab schon wieder viele Ideen für's nächst Jahr.
Leider kann ich im Moment mein Handy nicht dazu überreden, die Fotos von gestern hochzuladen.
Ich hoffe, ich kann sie noch nachreichen.


Freitag, 11. März 2016

Blog Kunst am Ei

Anlässlich meiner 6. Ausstellung "Kunst am Ei" am Sonntag, rufe ich nun diesen Blog ins Leben.
Die ganze Eiergeschichte hat sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt. Es ist jetzt einfach an der Zeit für diesen Schritt.
http://KunstAmEi.blogspot.com
Diese beiden Straußen-Eier sind nun auch noch fertig geworden.



Dienstag, 8. März 2016

Neue Lampen

Heute habe ich noch zwei Lampen in den Ausstellungsräumen angebaut. Auf diesem Tisch stand man/frau bisher immer dem Licht vom Fenster im Weg. Der große Strahler brachte auch nichts, er blendete mehr als das er Licht in die Geschichte brachte.
Mit diesen beiden Schreibtischlampen geht es nun besser! Fast perfekte Ausleuchtung - und die Teile sind mobil. ich kann sie ganz einfach aus der Halterung ziehen und mitnehmen, wenn ich auf irgendwelche Märkte fahre.


Die Hühner hängen auch schon an ihrer Stange:


Samstag, 5. März 2016

Strauß

Mein neuestes Werk, gerade noch zur Ausstellung nächste Woche fertig geworden.


Montag, 29. Februar 2016

Kunst am Ei 2016

Es ist wieder so weit!
 In der Prignitzer Kunstwerkstatt findet wieder die Ausstellung "Kunst am Ei" statt. Am 13.03.2016 können hier von 13.00 bis 17.00 Uhr kleine und große Kunstwerke rund ums Ei bestaunt werden. Die Eier habe ich mit verschiedenen Techniken (Wachstechniken, Gravur, Perforieren, Bemalen) verziert. Besonders beliebt sind immer die eingravierten Vögel. Ich bemühe mich, sie so lebendig und naturgetreu wie möglich, aufs Ei zu bannen. Außerdem gibt es Tipps zum Färben der Eier mit Naturfarben. Es wird wieder, wie auch in den vergangenen Jahren, eine Mitmach-Ecke geben. Dort kann sich jeder selbst kreativ betätigen. Ach so, Veranstaltungsort: Reckenziner Dorfstr. 5,  OT Reckenzin, 19357 Karstädt





Sonntag, 21. Februar 2016

Wolkenschäfchen

Die kleinen Wolkenschäfchen sind mir vor ein paar Tagen von der Nadel gehüpft.
Anleitung gibts hier: https://www.crazypatterns.net/de/items/12462/wolkenschaefchen




Mittwoch, 10. Februar 2016

Butterblume

Bei mir blühen schon mal die ersten Butterblumen. Mir war bei dem frühlingswetter einfach so.
Anleitung gibts hier: http://www.crazypatterns.net/de/items/12155/butterblumenstaude


Montag, 8. Februar 2016

Wenn's besonders flauschig werden soll: Schlingenmasche

Jetzt, wo jeder schon auf den Frühling wartet, häkelt man gern kleine Küken oder Schäfchen. Die sollen natürlich so flauschig und kuschlig wie möglich werden. Eine Möglichkeit, das hinzukriegen, ist die Schlingenmasche. Das ist eine feste Masche, bei der der Faden einmal um einen Bleistift oder ähnliches, gewickelt (geschlungen) wird.
Hier eine kleine Anleitung:
https://drive.google.com/open?id=0B7LT3pmVh7h3a3UwN0tSdGdoaGM


Samstag, 6. Februar 2016

Wollerste

Hab heute die ganzen Wollreste sortiert. Die meisten habe ich irgendwann geschenkt bekommen.
Genial für kleine Amigurumis oder andere kleine Teile. Das Problem war nur, dass ich erst gefühlte 120 Tüten und Kisten durchwühlen musste, wenn ich etwas bestimmtes gesucht habe. Jetzt habe ich sie wenigstens nach Farben sortiert.


Samstag, 30. Januar 2016